Homo Sapiens Feuerwehrnicus
(seite im Aufbau) 
Der gemeine Feuerwehrmensch - Homo Sapiens Feuerwehrnicus

Alle haben ihn schon gesehen, irgendwo, inmitten einer Ansammlung der gleichen Gattung. Plötzlich taucht er auf, dieser eigenartige Zweibeiner. Zumeist in der Nähe von großen roter Wagen, zumeist in dunkelblauer/neongelber Bekleidung und mit einer eigenartigen Kopfbedeckung.In gewissen Situationen wirkt der Anblick besonders bizarr.
Er bewegt sich viel zu schnell,zumindest für einen Zuschauer.Ein Jogger vielleicht? Aber mit dieser Ausrüstung? Seltsam!
Die anderen großen roten Wagen  und das Gewimmel,ähnlich einem Bienenstock, lassen nicht erkennen was ihn antreibt.
Bitte bloss nicht allzulange stehen bleiben,das stört ihn unheimlich bei der Verrichtung seiner Arbeit. Der Spuk kann ganz schnell wieder vorbei sein oder sich längerfristig ausdehnen.
Doch Achtung nur wenige Meter trennen Sie von der leibhaftigen Begegnung mit einem seltenen Exemplar
des Homo  Sapiens Feuerwehrnicus - kurz HSF 

"Das ist aber ein Unglück!"

Noch bevor Sie diesen wirklichen drolligen und für den HSF nicht wirklich verständlichen Satz zu Ende gesprochen haben, wird Ihre eben erst begonnene Konversation auch schon wieder zu Ende sein.
Aus der Ferne hören Sie gerade noch ein: "Ja,ich weiß", oder etwas ähnliches.
Diese ungewöhnliche Abart des unbehaarten Zweibeiners tritt immer in Rudeln auf. Mitunter hat er auch mehrere Junge in unterschiedlichen Altersstufen dabei,welche jedoch eine andersfarbige Bekleidung tragen und dadurch gut zu erkennen sind. 
Eine solche Begegnung kommt meistens überraschend, wird jedoch durchaus durch einen lauten überall zu hörenden Signalton angekündigt.
Sollte es also der Fall sein, dass Sie diesen Ton hören, ausser am 1.Mittwoch im Monat (.....) stehen Sie nicht rum. Aus dem Weg mit Ihnen! Zögern Sie bitte keine Sekunde, denn es kann sein,dass Sie auf  ganze Verbindungen des HSF mit seinen roten Wagen,treffen werden, welche sich höllisch rasch aus Sie zubewegen. Kommen diese von hinten,dann gehen/fahren Sie rechts ran und warten bis alles vorbei ist. Kommt Ihnen diese Verbindung entgegen gehen/fahren Sie ruhig weiter,er weiß dass er Platz hat.

Was genau ist dieser Homo Sapiens Feuerwehrnicus ?
Wie ist ein Feuerwehrmensch? Was unterscheidet ihn von anderen Menschen?
Nun, eigentlich ist er ganz gewöhnlich,so wie du und ich, oberflächlich betrachtet. Er verdient sein Geld mit einem ganz gewöhnlichen Job, fährt ein ganz gewöhnliches Auto,welches jedoch ab und an an der 112 im Kennzeichen zu erkennen ist und er führt ein ganz gewöhnliches Leben...
Theoretisch!

Der typsiche HSF hat ein sehr strapazierfähiges Nervenkostüm und verfügt über ein besonders ausgeprägtes Improvisationstalent. Er ist unglaublich tolerant und extrem geduldig, lebt für seine Feuerwehr (ein Synonym für den Treffpunkt des HSF,welcher sich meistens in Form eines Gerätehauses mitten im Dorf befindet) und liebt seine Familie, weil sie so extrem tolerant und geduldig ist. Er ist fast ständig unterwegs und Sie können Ihren Feuerwehrfreund eigentlich nur via Handy erreichen oder im Gerätehaus antreffen. 
Theoretisch!

Ein HSF, im Gespann mit den roten Wagen,das bedeutet meistens Vollgas,höchste Konzentration, Adrenalin pur!
Das Handy kann nur unter akuter Lebensgefahr bedient werden. Er hat auch so schon alle Hande voll zu tun. Also, verkneifen Sie sich den Anruf,wenn es nicht wirklich wichtig ist!

Ein rundum zufriedener HSF lebt in einem Familienverband,dessen einzelne Mitglieder ebenso durch das Feuerwehr-Virus
infiziert sind. Das ist eher die Regel,als die Ausnahme,denn dieses Virus ist hochansteckend und setzt sich schon nach sehr kurzer Zeit im Cortex des Menschen fest. Es erzeugt den Wunsch nach immer noch mehr Feuerwehr.

Feuerwehrmenschen haben eine,gegenüber der Norm,stark verschobene Werteskala. Karrieredenken war vorgestern, Edelklamotten landen im Altkleidersack, so geht es auch,bei den weiblichen HSF´s ,den Highheels vom letzten Sommer.
Flugreisen entbehren sich jeglicher Attraktivität, außer es handelt sich um einen Flug nach Texas zu
www.teex.com
Feuerwehrausstatter und das jeweilige FTZ werden stark frequentiert, der Drang nach Kameradschaft nimmt dramatische Formen an.
Unterhaltungen oder Diskussionen mit einem HSF enden unweigerlich bei der Feuerwehr,egal welches Thema das Ausgangshema gewesen sein mag.
Selbst von der Eurokrise oder Ihren durchaus schwerwiegenden Eheproblemen wird Sie ein Feuerwehr- verrückter Gesprächspartner freundlich aber bestimmt  abzulenken wissen. Urplötzlich geht es doch wieder um die wirklich relevanten Dinge, die das Leben eben ausmachen. Beispielsweise um den letzen Einsatz, auch wenn es nur eine Ölspur gewesen sein mag, das kaputte Hohlstrahlrohr,oder den anstehenden TÜV von  Emely. Emely? Ja die roten Wagen haben bei dem HSF auch Namen,sie gehören schliesslich zu Familie!

Die alten Freunde von früher, also im Jahre X v.F (vor Feuerwehr), wenden sich mehr und mehr ab,denn der HSF hat, entgegen alter Gewohnheiten, keinen Sinn mehr für Abende in rauchgeschwängerten Kneipen oder dröhnenden Discos.
Er (oder auch sie ~ ja es gibt mittlerweile zahlreiche weibliche HSF) verbringt das Wenige an freier Zeit lieber im Gerätehaus oder in der freiern Wildbahn beim Dienst.

...begegnen Sie einem HSF & nichts ist mehr so wie es war...


(AS.2012)