Einsätze 2011


In den späten Abendstunden des 16.12.2011 wurde die SRHT-Gruppe (Spezielle Rettung aus Höhen & Tiefen) der Feuerwehr Deutschneudorf zu einem Einsatz in die Region um Wolkenstein gerufen. Es befanden sich zwei Privatpersonen in der misslichen Situation weder aufsteigen noch sich abseilen zu können. Noch während der Lageerkundung entschied sich der Einsatzleiter der FF Wolkenstein die Höhenrettungsgruppe der FF Deutschneudorf anzufordern.
Die Alamierung erfolgte 22.50 Uhr per FME & Sirene.
Es stellte sich jedoch heraus, dass die FF Wolkenstein die Personen retten könnte.
Somit konnte die FF Deutschneudorf den Einsatz abbrechen und war 23.30 Uhr wieder einsatzbereit im Gerätehaus.
© A.S
_______________________________________________________________
 

Am 13.08.2011 gegen 20.00Uhr bemerkten zwei Kameraden der Wehr eine massive Strassenverschmutzung in Höhe des Gastrassendenkmals / Einfahrt Alter Bahnhof.
In einem Telefonat mit dem Wehrleiter wurde die weitere Vorgehensweise besprochen. Es wurde kein Alarm ausgelöst.
Zum Einsatz kamen jedoch 4 Kameraden, das LF 8/6 mit MTA.
Nach Sicherung und dem Ausleuchten der Ölunfallstelle wurde begonnen den Ölfilm mit 2 Säcken Ölbindemittel abzubinden und per Handkehrmaschine aufzunehmen.
Der Einsatz wurde gegen 21.30Uhr beendet und man war 21.45Uhr wieder einsatzbereit im GH.



© A.S


_______________________________________________________________________


Heute am 21.06.2011 zog eine Windhose durch Seiffen und hinterließ eine Spur der Verwüstung.
 Die Alamierung unserer Wehr erfolgte 15.43Uhr per FME und Sirene.
Einsatz lautete BMA im Haus des Gastes in Seiffen.
Mit insgesamt 12 Kameraden rückten das LF 8/6 und das LF 8 - TS über Deutscheindsiedel aus.
In Seiffen angekommen gab es den ersten Stop auf der Hauptstrasse zwischen Berggasse & Kurhausstrasse,wo 1 Trupp der Mannschaft des LF 8/6 zur Unterstützung der FF Deutscheinsiedel, bei der Beseitigung des Baumes,welcher auf die Strasse und das Haus gefallen war,abgestellt wurde.
Das LF 8/6 rückte bis kurz vor die Kreuzung Hauptstrasse/Alte Dorfstrasse vor,wo die restliche Mannschaft einen Teil der FF Seiffen bei der Beräumung eines weiteren Baumes tatkräftig unterstützte. Als die Strasse wieder für den Verkehr freigeräumt war, fuhr das LF 8/6 auf den Parkplatz des HDG, wo die Mannschaft des LF 8-TS bereits ihrer Arbeit nachging, um dort Teile des abgedeckten Daches des Erlebnissbades und des Garagenkomplexes vom Parkplatz zu räumen.
Zur Unterstüzung wurde ein, bereits im Luftraum über Seiffen befindlicher, Hubschrauber der Bundespolizei angefordert um das Gebiet schnellstmöglich auf weitere Schäden abzusuchen. Dieser fand jedoch keine weiteren beachtenswerten Schäden, so dass die FF Deutschneudorf um 17.50Uhr sich wieder im Gerätehaus befand.
Insgesamt waren 3 Wehren mit je 2 Autos, die Polizei, die Bundespolizei, sowie der stellv.Kreisbrandmeister K.Endtmann (nach Beendigung eines anderen Einsatzes seiner eigenen Wehr) vor Ort.
© A.S







www.ff-deutschneudorf.de/Galerie/kat-26.htm

© A.S